Forum B - Elektrifizierte Leistung

Gerd Kaiser

16:00 - 16:30 | GKN Technologie Demonstrator - All Twinster Hybrid System und P4 - PHEV

Dr. Gerd Kaiser | Control Systems Engineer, GKN Driveline GmbH

• GKN Allrad Twinster Hybrid Fahrzeug
• Front-Twinster
• eTwinster - 2 Geschwindigkeiten
• Systemintegration
• Entwicklung von Kontrollen
• Messdaten

Im Jahr 2008 erwarb Dr. Gerd Kaiser sein Diplom an der Fachhochschule Karlsruhe. Im Jahr 2015 promovierte er an der Technischen Universität Hamburg zum Thema Linear Parameter Varying Control for Torque Vectoring Systems. Nach zweijähriger Tätigkeit für die EFS GmbH kam Dr. Kaiser 2017 zu GKN und ist nun für die Entwicklung von Steuerungssystemen innerhalb der Fahrzeugintegration und -steuerung verantwortlich - spezialisiert auf elektrische Antriebssysteme. Seit 2019 ist er Projektleiter des GKN Technologiedemonstrator: "Allrad Twinster Hybrid System.

Simon Kaimer

16:30 - 17:00 | Skalierbare Leistung und Fahrdynamik durch modulare eDrive-Systeme

Simon Kaimer | Global Product Manager AWD 4WD Attributes and Function, Magna Powertrain

Simon Kaimer begann seine berufliche Laufbahn 2002 bei Magna Powertrain in Lannach als Entwicklungsingenieur und war verantwortlich für die Beschaffung von Prototypen. Danach arbeitete er drei Jahre lang im Bereich Fahrzeug- und Komponentensteuerung. Im Jahr 2008 wurde er Teamleiter für Demovehicle Build up, Anwendung und Präsentation.
Bevor er Global Product Manager AWD&4WD wurde, war er fünf Jahre lang Global Manager für Demonstrationsfahrzeuge und Fahrzeugpräsentationen tätig. Seine aktuelle Position ist Senior Global Product Manager für Produkteigenschaften und Fahrzeugfunktion AWD&4WD, Achsen und eDrives.

Benedikt Locker

17:00 - 17:30 | Schaeffler 4ePerformance - Prüfstand auf Rädern

Benedikt Locker | Specialist Special Projects Motorsport, Schaeffler

• Zweites Leben der Formel E-Technologie
• Antriebsstrang zur Förderung der dynamischen Softwareentwicklung
• S4eP Hochleistungsprüfstand
• Modellbasiertes AWD-TV

Benedikt Locker hat 2011 sein Diplom in Mechatronik an der Universität Erlangen erhalten. Im Jahr 2012 begann er seine berufliche Karriere bei der Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG zunächst als Spezialist für zentrale Entwicklung und anschließend für die Entwicklung und Integration des Gesamtfahrzeugs. Seit 2016 ist er Teil der Schaeffler AG, wo er für Sonderprojekte im Motorsport verantwortlich ist. Hierzu gehört unter anderem die Durchführung von Formel-E Komponententests und die Projektleitung des Aufbaus der Schaeffler4ePerformance.

Alle Vorträge werden in Deutsch und Englisch simultan übersetzt.